Neue KRS Rotationsstanze mit Bilderkennung

Bei einem führenden europäischen Hersteller von PVC-Profilen hat Baust Anfang des Jahres eine neue KRS200 Rotationsstanze in Dienst gestellt. Sie stanzt nur 2mm kleine Löcher in eine Reihe verschiedener Hart-PVC Profile, parallel in 2 Strängen gleichzeitig. Auf Grund der hohen Qualitätsanforderungen im Elektrobereich bietet diese KRS so einiges:

  • Speziell abgestimmte Werkzeuge für besonders schnelle und störungsfreie Rüstvorgänge
  • den leistungsfähigen FX-Servo-Antrieb und SPS-Steuerung für vorprogrammierte Lochabstände
  • eine vollautomatische Lochkontrolle. 

Für die Lochkontrolle lässt Baust die gestanzten Profile zwischen einem robustem, wasserdichtem Bildverarbeitungssensor und einer speziell abgestimmten Hintergrundbeleuchtung durchlaufen. Entsprechend dem Stanzbild des jeweiligen Produktes triggert die Steuersoftware des Servoantriebs den Aufnahmezeitpunkt des Bildverarbeitungssensors. Die Auswertungssoftware vergleicht das Bild des Sensors mit dem jeweiligen Referenzbild, das von der Steuerungssoftware Produktgenau angezeigt wird. Weicht das gestanzte Lochbild mehr als der (vorgebbare) Sollwert vom Referenzmuster ab, so wird ein Warnsignal erzeugt und der Fertigungsprozess kann überprüft werden. So ist der Kunde jederziet sicher, dass die gestanzten Löcher und ihre Position zu 100% seinen Anforderungen entspricht.